Menü

Sie befinden sich hier:

Aushändigung von 3 Förderurkunden für bürgerschaftlich initiierte Projekte an ehrenamtlich engagierte Vereinigungen

von links: LEADER-Managerin Marion Rossa-Schuster, Otto Zollner, Susanne Siebenhaar (FSV-Ortsgruppe Eggolsheim), Landrat Dr. Hermann Ulm, Marco Kaiser (Elterninitiative Bikepark Weilersbach), Marco Friepes (Bürgermeister Weilersbach)


Landrat Dr. Hermann Ulm und LEADER-Managerin Marion Rossa-Schuster konnten bereits zum sechsten Mal in feierlichem Rahmen Förderbescheide für das LEADER-Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ überreichen.

Bei dem offiziellen Übergabetermin im Landratsamt begrüßten Landrat Dr. Hermann Ulm und LEADER-Managerin Marion Rossa-Schuster Bürgermeister Friepes aus Weilersbach sowie Vertreter der Elterninitiative „Bikepark“ aus Weilersbach und des Fränkische Schweiz-Vereins Ortsgruppe Eggolsheim, die jeweils eine Zusage über einen LEADER-Zuschuss für ihre beiden beantragten Projekte in Empfang nehmen durften.

Mit dem Projekt „Unterstützung Bürgerengagement“ ist es möglich, auch Kleinst-Projekte mit bis zu 2.500 Euro finanziell zu unterstützen. Ziel ist es, ehrenamtliches Engagement in der Region unbürokratisch mit einem Zuschuss zu belohnen und zu fördern.

Die Elterninitiative „Bikepark“ möchte in Weilersbach mit einem kleinen, frei zugänglichen Bikepark  auf einem gemeindeeigenen Grundstück in Sportplatznähe einen Treffpunkt für Kinder, Eltern und Großeltern in Weilersbach schaffen. Damit wird generationenübergreifend die dörfliche Infrastruktur gestärkt und die Freizeitmöglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Familien verbessert. Darüber hinaus wird negativen Erscheinungen des immer beliebteren Bikens auf Wildpfaden in der Natur entgegengewirkt und damit  Wald, Flur und Wildtiere geschont. Das Projekt Bikepark wird von den Mitgliedern der Elterninitiative mit ehrenamtlicher Eigenleistung (Anlegen von Bahnen, Bauen von Wippen und Sprungschanzen etc.). umgesetzt. Die Zuschuss-Zusage über 2.500 € nahm stellvertretend für alle beteiligten Eltern Marco Kaiser entgegen.

Der Fränkische Schweiz-Verein Ortsgruppe Eggolsheim unter der Federführung von Otto Zollner sowie Familie Wetzel aus Forchheim beabsichtigen, an der Mariengrotte Drügendorf auf der langen Meile eine Kulturtafel aufzustellen. Die ehrenamtlich errichtete und unterhaltene Grotte liegt an einem beliebten Wanderweg und einer stark frequentierten Montainbike-Strecke - und darüber hinaus an einem uralten Wallfahrtsweg. Die Informationstafel soll über die Historie informieren und auf diese Weise sowohl christliche Werte als auch das Traditionsbewusstsein stärken und nicht zuletzt als Ort der Begegnung und als Treffpunkt für Alt und Jung dienen. Die Möglichkeit zu Einkehr und Meditation an der Grotte bereichert die Wanderregion Fränkische Schweiz und wirkt sich positiv auf die Gesundheit von Einwohnern und Besuchern aus. Die durch die Kulturtafel vermittelten Informationen über die Geschichte der Mariengrotte und das Wallfahrtswesen stärken das kulturelle Profil der Region. Die Förderhöhe für dieses Projekt beträgt 605 €.

Ebenfalls eine Förderzusage erhielt die Kulturinitiative Büssing Forchheim e.V., die einen roten Doppeldeckerbus als mobile Kultureinrichtung betreibt. Das Kulturangebot wird von einem Team begeisterter, ausschließlich ehrenamtlich engagierter Vereinsmitglieder von Büssing e. V. erbracht. Das gilt für die Programmplanung, für die Öffentlichkeitsarbeit, für die gesamte Veranstaltungsorganisation und die vielen notwendigen Aufgaben vor, während und nach der Veranstaltung. Um innovative Kulturangebote auch im ländlichen Raum für die nicht-motorisierte Landbevölkerung anbieten zu können, wurde technische Ausstattung für Kultur-Events, wie z.B. wetterfeste Außenbeleuchtung, Absperrgitter, Werbebanner, beantragt. Hierfür gibt es von LEADER einen Zuschuss über 1.900 €.

Landrat Dr. Ulm dankte in seiner Ansprache allen Ehrenamtlichen: „Durch Ihre Bereitschaft, Ihre Ideen, Ihre Arbeitskraft, Zeit und nicht zuletzt Ihre Begeisterung, sich für die Gemeinschaft einzusetzen, tragen Sie in hohem Maße zur Verbesserung und Bereicherung unserer Gesellschaft und unseres Zusammenlebens bei“ und wünschte allen Beteiligten viel Erfolg bei der Umsetzung ihrer beantragten Vorhaben.

 

 

 

 

Top

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für die Seitennavigation), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren, verweigern oder per Klick auf die Schaltfläche "mehr Info" detailliert auswählen und einsehen. Die Einstellungen können Sie jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich wieder abwählen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.