Menü

Sie befinden sich hier:

Der archäologische Park Neideck

Seit Sommer 2008 befindet sich auf dem Gelände der Burgruine Neideck der sogenannte archäologische Park.

Informationspavillion und Wohnturm
Informationspavillion und Wohnturm        (Foto: MEc)

Der Archäologische Park Neideck kann wie keine zweite Burganlage die historische Entwicklung der Burgentypen im mitteleuropäischen Burgenbau dokumentieren. Dies ist darin begründet, dass die Anlage sehr exakt wissenschaftlich erforscht und dokumentiert ist. In der Fränkischen Schweiz ist Neideck die einzige mit archäologischen Methoden erforschte mittelalterliche Burg. Bei diesen Forschungsarbeiten, die zwischen 1997 und 2002 erfolgten, wurde festgestellt, dass die Anlage mehrere Burgentypen aus für die Geschichte des Burgenbaus äußerst relevanten Epochen in sich birgt:

Die älteste Situation:
Sie bezieht sich auf Funde der jüngeren Hallstatt-Zeit (500 vor Christus).

Die salische Burg:
Zeugnisse hierfür finden sich in der Ringmauer und der Grundmauer eines Rundturms, die auf das Jahr 1050 datiert wird.

Die staufische Burg:
In den Jahren 1160 bis 1200 entsteht unter anderem der Wohnturm und der erst 1999 entdeckte Bergfried.

Die schlüsselbergische Burg:
Ab der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts übernimmt das mächtige Geschlecht der Schlüsselberger die Burg und baut sie zur heute noch erkennbaren Größe mit drei Burgabschnitten aus. Im Jahr 1347 wurde die Anlage von den Nürnberger Burggrafen belagert und zerstört.

Die bambergische Burg:
1348 kam die Burg an das Hochstift Bamberg und wurde damit auch baulich noch einmal verändert, vor allem durch Einbau der frühneuzeitlichen Artillerietürme um 1500. Im 2. Markgrafenkrieg 1553 wurde die Anlage geschleift und ausgebrannt. Bis heute ist die einst stolze Burg Ruine.

Zur Ausgestaltung des archäologischen Parks entstand neben der teilweisen Sanierung der Einbau einer Aussichtsplattform in den Wohnturm. Rekonstruktionen mit Hinweistafeln liefern Erklärungen für die einstigen Tage der Burgruine.

Informationspavillion und Rekonstruktion des salischen Wohnturmes
Informationspavillion und Rekonstruktion des salischen Wohnturmes   (Foto: MEc)

Neben der Rekonstruktion des salischen Wohnturmes befindet sich ein Informationspavillion, der auf Ihren Besuch wartet.

Top

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für die Seitennavigation), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren, verweigern oder per Klick auf die Schaltfläche "mehr Info" detailliert auswählen und einsehen. Die Einstellungen können Sie jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich wieder abwählen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.