Menü

Potentialkataster zur Dachnutzung für Photovoltaik, Solarthermie, Dachbegrünung und Regenwassersammlung

Projektträger: Landkreis Forchheim
Aktueller Projektstand: Der Antrag auf eine Förderung durch LEADER wurde gestellt. Die Bewilligung durch die LEADER-Behörde steht noch aus.


Die Erstellung eines Potentialkatasters für Photovoltaik, Solarthermie, Dachbegrünung und Regenwassersammlung soll Investitionen in Klimaschutztechnologien fördern und einen grundlegenden Beitrag zum Ausbau erneuerbarer Energien liefern. Wesentliches Ziel des Projekts sind mehr Informationen zu den Potentialen der Dachnutzung von Immobilien bereitzustellen, die Photovoltaiknutzung sowie den Ausbau erneuerbarer Energien zu erhöhen, die Attraktivität der Solarthermie-Nutzung zu fördern und zu steigern, die Regenwassernutzung zu steigern und die Dachbegrünung auf vorhandenen Flachdächern zu fördern.

Das mögliche Potential zur Nutzung für erneuerbare Energien auf Dachflächen und deren Begrünung soll mittels digitaler Fernerkundungsmethoden und Geoinformationssystemen ermittelt. Für jedes Gebäude kann über die Größe der Dachfläche, dessen Ausrichtung und Neigung bzw. Form der jährlich nutzbare Ertrag an Sonneneinstrahlung berechnet. Anschließend können die erschlossenen Gebäude nach Qualität kategorisiert werden.

Über ein webbasiertes Geoinformationssystem sollen interessierte Bürger, Unternehmen und Kommunen Zugriff auf die jeweiligen Daten haben. Dort können sie erkennen, wie hoch der potentielle Strom- und Wärmeertrag für die eigene Dachfläche ist, welche Regenwassermengen genutzt werden können und ob die Dachfläche prinzipiell für Begrünung geeignet ist. Darüber hinaus wird angegeben mit welchem Aufwand dieses Potential genutzt werden kann. Damit soll eine möglichst hohe Realisierungsquote erreicht werden. Über Infoflyer, Homepage und allgemeine Öffentlichkeitsarbeit soll die Bevölkerung auf das Kataster hingewiesen werden und über wesentliche Aspekte der Nutzung von Sonnenenergie und Regenwasser informiert werden.

Als Begleitprojekt sollen modellhafte PV-Anlagen besonders an Schulen (z.B. am BSZ FO und einer Realschule) errichtet werden und somit das Thema der erneuerbaren Energien auch an die jüngere Generation bringen.

Top

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für die Seitennavigation), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren, verweigern oder per Klick auf die Schaltfläche "mehr Info" detailliert auswählen und einsehen. Die Einstellungen können Sie jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich wieder abwählen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.