Menü

Sie befinden sich hier:

Alleinstellungsmerkmal Höhenschwimmbad Gößweinstein

1962 wurde das Höhenschwimmbad Gößweinstein errichtet. Weil eine notwendige technische Sanierung zu kostenintensiv war, wurde es 1995 wieder geschlossen. Seit 2000 gibt es den Förderverein zur Erhaltung des Höhenschwimmbades Gößweinstein, der die Wiedereröffnung des Bades mit gesammelten Spenden und außerordentlichem Engagement betrieben hat.

In seinem Ambiente aus bizarren Felsen und heimischen Bäumen werden auch weiterhin kulturelle Veranstaltungen veranstaltet, die das Areal vor allem während der Schließung belebt hatten.

Die Sanierung und Wiederaufbereitung der Schwimmbadanlage stand ganz unter dem Motto „Naturbad – natürlich erleben“. Wichtigster Aspekt war deswegen auch die natürliche Wasseraufbereitung und die landschaftliche Einbindung in eine absolut naturnahe Umgebung. Das Höhenschwimmbad im Luftkurort Gößweinstein lädt mit seiner prächtigen Aussicht auf Ort und Wallfahrtsbasilika zum Baden und Entspannen ein. Drei Liegewiesen, Kinderbecken, Sandkasten, Volleyballfeld und vieles mehr warten auf Sie! Für das leibliche Wohl ist im Kiosk „Rockgarten“ natürlich auch gesorgt. Der Eintritt ist kostenlos.

Nach dem Badevergnügen kann auch noch bei der nahelegenden Kneipp-Anlage oder dem Minigolfplatz vorbeigeschaut werden.

Weitere Informationen zum Höhenschwimmbad und den Öffnungszeiten finden Sie auf der Homepage.

Top

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind essenziell (z.B. für die Seitennavigation), während andere uns helfen unser Onlineangebot zu verbessern und wirtschaftlich zu betreiben. Sie können dies akzeptieren, verweigern oder per Klick auf die Schaltfläche "mehr Info" detailliert auswählen und einsehen. Die Einstellungen können Sie jederzeit aufrufen und Cookies auch nachträglich wieder abwählen. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.